Tipp der Woche: Abrechnung von Ziffern, die bestimmte Diagnosen voraussetzen

Diverse Abrechnungsziffern sind laut EBM nur dann berechnungsfähig, wenn bestimmte Erkrankungen vorliegen.

 

Daher prüft EVA ab sofort bei einigen Ziffern in der Fallprüfung, ob die zur Ziffer erforderlichen ICD-Kodes vorliegen. Falls entsprechende ICD-Kodes fehlen, wird eine Warnung ausgegeben (siehe Foto).

 

Bei folgenden Ziffern erfolgt eine Kontrolle der ICD-Kodes:

04355, 04356, 10345, 13435, 15345, 16222, 16230, 16231, 16233, 21230, 21231, 21233, 25321, 26315, 30401, 04355, 04365, 04433, 07345, 08345, 09345, 09364.

Tipp der Woche EVA Tipps Praxissoftware Praxisverwaltung abasoft mfa arzt arzthelferin Ziffern Abrechnung von Ziffern, die bestimmte Diagnosen EBM Fallprüfung ICD-Kodes

Kommentar schreiben

Kommentare: 0