Tipp der Woche: Ungültige oder nicht endständige Dauerdiagnosen umwandeln

In der Fallprüfung kommt es immer wieder vor, dass bestimmte Dauerdiagnosen als ungültig oder nicht endständig bemängelt werden. Hier handelt es sich um „alte“ Diagnosen, die vor Jahren als Dauerdiagnose erfasst wurden und zum aktuellen Zeitpunkt nicht mehr gültig sind. Man kann solche Diagnosen umwandeln in „vorige“ Diagnosen, somit werden diese nicht mehr zur Abrechnung berücksichtigt, aber bleiben weiterhin in der Fallakte stehen.

 

Prüfen Sie zunächst, ob die Textgruppe „VDD“ bei Ihnen in EVA schon hinterlegt ist. Dazu geben Sie am Doppelpfeil ein:

  • PRM
  • 1. Praxisparameter
  • 5. Bildschirmausgabe Textgruppe

Hier können Sie nachschauen, ob Sie "VDD" in der Liste finden. Wenn Sie "VDD" nicht in der Liste finden, legen Sie es wie folgt an:

  • PRM
  • 1. Praxisparameter
  • 1. Eingabe/Korrektur Textgruppen
  • Tragen Sie "VDD" ein und mit [ENTER] bestätigen
  • Nun als Text "Vor-Dauerdiagnosen" eingeben und mit [F9] bestätigen

Nun können Sie bei den Patienten, bei denen eine Meldung in der Fallprüfung kommt, am Doppelpfeil mit dem Befehl "ddwand" die entsprechenden Dauerdiagnosen von „aktuelle“ in „vorige“ umwandeln (siehe Bild 1).

Tipp der Woche EVA Tipps Praxissoftware Praxisverwaltung abasoft Dauerdiagnosen umwandeln VDD Praxisparameter ändern PVS arzt mfa
Bild 1: Dauerdiagnosen umwandeln

Mit dem Befehl am Doppelpfeil "M_VDD" (der Unterstrich steht für ein Leerschritt), können Sie sich dann alle umgewandelten Diagnosen in einer Übersicht in der Fallakte anzeigen lassen (siehe Bild 2).

Tipp der Woche EVA Tipps Praxissoftware Praxisverwaltung abasoft Dauerdiagnosen umwandeln VDD Praxisparameter ändern PVS arzt mfa
Bild 2: Vermerk "VDD" in Fallakte

Kommentar schreiben

Kommentare: 0