Innovationszuschlag für Praxen mit HZV-Vertrag

praxissoftware pvs praxismanagement digitalisierung DMP-Patientenschulungen DMP schulungen Corona Verordnung Baden-Würrttemberg Präsenz Schulungen Videokonferenz Online-Schulungen

Digitalisierung wird belohnt. Mit dem Innovationszuschlag erhalten Praxen eine finanzielle Unterstützung für digitale Infrastrukturen. Um den Zuschlag zu erhalten, müssen Sie drei von sechs nachfolgenden Punkten erfüllen:

  • Nutzung von HZV-Online-Key (HOK) und Arztportal
  • TI-Anbindung 
  • Elektronischer Heilberufausweis (eHBA) und Qualifizierte Elektronische Signatur (QES) 
  • Bereitstellung von Online-Terminplanung
  • Angebot einer Videosprechstunde
  • Versand und Empfang von elektronischen Arztbriefen unter Nutzung technischer Lösungen, beispielsweise KV-Connect oder anderer geeigneter Lösungen

Wenn Sie drei der obigen Punkte im Einsatz haben und in einem gültigen HZV-Vertrag sind, können Sie den Innovationszuschlag beantragen. Bitte beachten Sie, dass der Innovationszuschlag vom Bundesland abhängig ist (Eine Übersicht finden Sie hier). Füllen Sie hierfür die Selbstauskunft aus und reichen Sie diese ein. Pro abgerechneter P2 bekommen Sie 8€. 


Quelle: https://www.hausarzt.digital/praxis/hzv/neuer-zuschlag-fuer-digitale-praxen-71130.html 
https://www.hausarzt.digital/politik/hausaerzteverband/neuer-hzv-vertrag-soll-hausaerzte-entlasten-59109.html

https://hausarzt-thueringen.de/wp-content/uploads/Sonderrundschreiben_25_10.07.2020.pdf

 

#arztpraxis #pvs #praxisverwaltungssoftware #arzt #videosprechstunde #telefonberatung #innovation #innovationszuschlag #HZV #digitalisierung #digitalePraxis

Kommentar schreiben

Kommentare: 0