Für Durchgangsärzte: Zwei neue Gebühren in Unfallversicherung

Arzt Arztpraxis Praxisverwaltung Gebühren Unfallversicherung Durchgangsarzt

Die gesetzliche Unfallversicherung enthält zwei neue Gebühren, die Durchgangsärzte ab dem 01. Juli abrechnen können. Folgende Neuerungen in der UV-GÖÄ ergeben sich: 

  • Erweiterung um Nummer 35 zur Beurteilung und Bewertung von Schnittbildern bzw. Röntgenbildern (Gebühr 12,07 Euro)
  • Anpassung der Nummer 379  zur Testung mit patienteneigenen Substanzen:  Nummer 379a für die Vorbereitung der Testsubstanz ohne spezifische Aufbereitung (5,60 Euro) und Nummer 379b mit spezifischer Aufbereitung (11,20 Euro)

 

 https://www.kbv.de/html/1150_53244.php

#praxisalltag #kbv #abrechnung #unfallversicherung #gebühren #durchgangsarzt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0