Vergütung der Genesenenzertifikate wurde festgelegt

Ärzte Praxisverwaltung Praxissoftware Impfnachweis digitaler impfnachweis Impfzertifikat genesenenzertifikat genesenennachweis nachweis genesen 3g 3G

Ab sofort (1.Juli) können alle Ärzte auch nachträglich für COVID-19-Genesene ausstellen. Es wurden auch neue Regelungen für die Schnelltests festgelegt.

 

Ärzte erhalten für die Ausstellung eines Genesenenzertifikats, wenn es direkt aus EVA erstellt wird, 2 Euro je Zertifikat. Wenn Sie die aufwendigere Webanwendung des Robert Koch-Instituts verwenden, erhalten Sie 6 Euro pro Zertifikat.

 

Die Erstellung des COVID-Impfzertifikat und Genesenenzertifikats ist in EVA möglich. Setzen Sie sich hierfür bitte mit uns unter info@abasoft.de in Verbindung.

 

Durch die neue Testverordnung wir auch die Vergütung von Tests verringert. Ab sofort erhalten die Einrichtungen pro Test nur noch 8Euro. Die Sachkostenerstattung beläuft sich auf 3,50Euro.

 

Neu ergänzt wurde die Testung mittels überwachter Antigen-Selbsttests zur Eigenanwendung. Hier erhalten die Praxen eine Vergütung von 5 Euro pro Testung. Praxen nutzen für die Abrechnung eine neue Pseudo-GOP. Die Sachkosten werden ebenfalls mit einer Pseudo-GOP und einer Pauschale von 3,50 Euro je Test erstattet.

 

Die Übersicht zu den Abrechnungsziffern erhalten direkt bei der KBV.

#genesen #zertifikat #impfzertifikat #genesenenzertifikat #covid19 #covid #praxisalltag😷 #abrechnunsgziffern #ziffern #abrechnung #praxismanagement #arzt #Arztpraxen #arzthelfer #impfen #impfung #digitalisierung #digital

 

Quelle: https://www.kbv.de/html/1150_53109.php

Kommentar schreiben

Kommentare: 0