Tipp der Woche: Diagnoseübernahme aus einem alten Quartal - DUEBER

Dieses Modul in EVA erleichtert Ihnen die Diagnoseübernahme aus dem Vorquartal.

 

Ein Patient kommt bspw. am Endes des Quartals mit einer Angina. Sie geben die Diagnose in seine Falldaten ein. Am Anfang des nächsten Quartals kommt derselbe Patient mit derselben Diagnose wieder. Sie müssten jetzt die gleiche Diagnose noch einmal eingeben, wenn es nicht den Befehl ==> DUEBER gäbe (siehe Abbildung 1).

 

Wenn Sie am Doppelpfeil den Befehl == > DUEBER eingeben und die gewünschte Diagnose mit "J" und "F9" bestätigen, wird diese Diagnose zum gewünschten Datum in der Fallakte des Patienten abgelegt.

 

Der Befehl bietet auch Diagnosen aus weiter zurückliegenden Abrechnungs-Quartalen an, falls im Vorquartal keine Diagnose eingetragen ist. Es wird immer das Vorquartal angeboten, in dem zuletzt Einträge in die Textgruppe D erfolgt sind.

 

Den Befehl können Sie direkt am Doppelpfeil aufrufen oder ihn automatisch bei der ersten Ziffer im neuen Quartal aufrufen lassen.

 

Beispiel für eine Direkteingabe:

  • Die Diagnosen wurden übernommen
  • Die Anzeige der Diagnosen erfolgt invertiert
  • Die Anzeige LE (letzter Eintrag) wird aktualisiert
  • Das aktuelle Datum wird zum Abspeichern vorgegeben, es kann durch ein anderes ersetzt werden
  • Wenn der Befehl im neuen Quartal automatisch bei der ersten Zifferneingabe aufgerufen werden soll, muss vorher der folgende Parameter umgestellt werden:
    ==> prm, 2. Weitere Parameter, Medizinische Dokumentation, Nummernbereich: 20, DUEBER: bei erster Ziffer im Fall aufrufen (J/N), J
  • Es empfiehlt sich, den Parameter am Anfang des Quartals nach ca. 15-20 Tagen wieder auf N zu stellen. Denn bei Patienten, die keine Diagnosen zur Übernahme haben, kommt jedes Mal die Meldung: ==> DUEBER Keine Diagnosen zur Übernahme gefunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0